Zerebrale Dichotomie

Zerebrale Dichotomie ist ein 3D-Kurzfilm aus dem Jahr 2009 der sich mit der menschlichen Entscheidungsfindung beschäftigt. Die Produzenten des preisgekrönten Werks waren Studenten der Studiengänge Master Digitale Medien/Digital Arts der FH Hagenberg in Österreich.

Filmplot

Die Situation kennt jeder Mensch aus dem Alltag. Täglich müssen mehr oder weniger wichtige Entscheidungen getroffen werden. Gehe ich heute zur Fuß zur Arbeit oder fahre ich mit dem Auto? Joggen gehen – ja oder nein? Pizza oder Pasta?

Oft fühlen sich Menschen bei diesen Entscheidungen hin- und hergerissen, als ob zwei geheimnisvolle Stimmen im Gehirn gegeneinandern ankämpfen. Genau diese Situation wird in dem 3D-Kurzfilm Zerebrale Dichotomie auf äußerst unterhaltsame -nicht wissenschaftliche- Weise dargestellt.

Aber seht selbst! Viel Spaß beim Angucken!

Die Rechte des hier eingebetteten Kurzfilm Zerebrale Dichotomie liegen selbstverständlich bei den Produzenten. Diese Webseite wird quasi als “Fan-Projekt” weitergeführt, nachdem Sie lange Zeit offline war.

Informationen zum Kurzfilm Zerebrale Dichotomie

Genre: Kurzfilm/Fantasy

Erscheinungsdatum: 9. Dezember 2009

IMDB-Rating: 8,3

Länge: ~2 Minuten

 Produktionsteam

  • Andreas Atteneder
  • Florian Juri
  • Valentin Ortner
  • Sabine Pils
  • Christoph Struber

Soundtrack

  • Hannu Honkonen (Filmmusik)
  • Stephan Müller (Abspannmusik)

Schauspieler

  • Dr. Karl Puchmayr (Sausage Toni)
  • Stefan Leonhardsberger (Stefan)

Auszeichnungen

Des Weiteren findet ihr den 3D-Kurzfilm Zerebrale Dichotomie auf folgenden Videoplattformen:

 

Wie hat euch der Film gefallen? Gebt eure Meinung in den Kommentaren ab!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>